Sie sind hier: Der Verein > Satzung > Mitgliedschaft
DeutschEnglishFrancais
14.12.2017 : 20:06 : +0100

Sportpfoten Berlin-Brandenburg - Satzung

§3    Erwerb der Mitgliedschaft

(3.1) Der Verein besteht aus aktiven Mitgliedern und Fördermitgliedern. Aktives Mitglied kann jede natürliche Person werden, die aktiv am Hunde-sport teilnehmen will oder die den Hundesport fördern will. Fördermitglieder sind Mitglieder, die sich zwar nicht aktiv innerhalb des Ver-eins betätigen, jedoch die Ziele und auch den Zweck des Vereins in geeigneter Weise, insbesondere finanziell, fördern und unterstützen. Fördermitglieder haben kein Stimmrecht. Sie haben kein aktives oder passives Wahlrecht. Gewerbsmäßige Hundehändler, -züchter und -vermittler können keine Mitgliedschaft erlangen.

(3.2) Die Anmeldung zur Aufnahme in den Verein erfolgt durch schriftlichen Antrag. Dieser ist auf einem vom Verein zur Verfügung gestellten Formular bei einem Mitglied des erweiterten Vorstands zu stellen. Bewerber, die nicht voll geschäftsfähig sind, benötigen die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters auf dem Antrag. Über den Aufnahmeantrag entscheidet der erweiterte Vorstand mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Im Fall einer Ablehnung müssen die Gründe dem Bewerber nicht mitgeteilt werden. Die Mitgliedschaft ist für die Dauer eines Jahres (Probejahr) vorläufig und beginnt am Ersten des auf die Aufnahmeentscheidung folgenden Quartals. Aufnahmegebühr und Mitgliedsbeitrag werden bei einer Aufnahme im Laufe eines Jahres sofort mit Beginn des Probejahres fällig. Nach Ablauf des Probejahres wird die Mitgliedschaft endgültig, ohne dass es einer weiteren Entscheidung über die Aufnahme bedarf. Erhebt ein ordentliches Mitglied innerhalb des Probejahres schriftlich gegenüber dem erweiterten Vorstand Einspruch gegen die Mitgliedschaft, trifft die Mitgliederversammlung die Entscheidung darüber, ob die Aufnahme zum Ablauf des Probejahres endgültig wird oder erlischt. Während des Probejahres hat das Mitglied weder das aktive noch das passive Wahlrecht und auch kein Stimmrecht.

(3.3) Ummeldungen in der Mitgliedschaft (von aktiver Mitgliedschaft auf Förder-mitgliedschaft) müssen spätestens drei Monate vor Ende des Geschäftsjahres dem Vorstand schriftlich mitgeteilt werden.

(3.4) Für Personen deren Anträge auf Mitgliedschaft, zum Zeitpunkt der Gründungsversammlung bereits vorlagen, entfallen die Aufnahmegebühr und das Probejahr. Sie sind sofort ordentliche Mitglieder im Sinne der Satzung.